Astrid Frohloff, Ali Aslan, Christoph Lanz und Leonard Novy moderieren das diesjährige #M100SC, das am 14. September unter dem Titel "Demokratie oder Despotie? Die Renaissance der dunklen Mächte" stattfindet.

Moderatoren 2017 mit Beschriftung final

ASTRID FROHLOFF moderiert Session I: "The Dawning of a New Age". Sie erörtert politische Visionen und konkrete Strategien in einer internationalen Ordnung unter neuen Vorzeichen durch den Brexit oder die neue amerikanische Präsidentschaft von Donald Trump. Unsere Moderatorin Astrid Frohloff ist eine deutsche TV Moderatorin und Journalistin, die seit 2009 das rbb-Politikmagazin Klartext führt und das ARD-Magazin Kontraste präsentiert.

Die Session II "Failing Democracy?" beschäftigt sich mit der Zukunft von liberalen Demokratien unter der Berücksichtigung von Veränderungen durch Digitalisierung, Globalisierung und Populismus. Der Journalist, Medienexperte und Strategische Berater CHRISTOPH LANZ moderiert die Session. Er prägte als Chefredakteur von Deutsche Welle TV die frühen Jahre des Auslandsfernsehens mit. 

Der TV-Moderator, Journalist und Politikwissenschaftler ALI ASLAN moderiert Session III "The New(s) Media", die die Krise öffentlicher Kommunikation und die Bedrohung der Presse- und Meinungsfreiheit in autokratisch geführten Ländern sowie etablierten Demokratien thematisiert. Ali Aslan hat für internationale Nachrichtensender wie CNN, ABC News, Channel News Asia und Deutsche Welle TV gearbeitet und moderiert regelmäßig politische Diskussionsrunden in der ganzen Welt.

LEONARD NOVY, Ko-Direktor des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik in Köln, übernimmt die Tagesmoderation und sorgt für den roten Faden zwischen den Sessions. Der Politikwissenschaftler und Publizist hat an der University of Cambridge mit einer Arbeit zum Thema Identität und Öffentlichkeit in der EU promoviert. Außerdem ist er Ko-Herausgeber des politischen Blogs "Carta" und arbeitet hauptsächlich zu den Themen Governance, Demokratie und Öffentlichkeit sowie zu den Auswirkungen des Internet auf Politik und Medien.

  • 01-Participants.png
  • 02_20160915_M100_UB_2273.jpg
  • Angus.png
  • Athanasopoulos.png
  • Bjerager.png
  • Brennan.png
  • Brinkbaeumer.png
  • Bro_20160915_M100_UB_1801.jpg
  • Casdorff.png
  • Deppendorf.jpg
  • Duendar.png
  • Dynko.jpg
  • Endler.png
  • Foederl-Schmid.png
  • Gergely.jpg
  • Goesmann.png
  • Guibal.png
  • Gumenyuk.jpg
  • Hemicker.jpg
  • Kounalaki.png
  • Kr_10_20160915_M100_UB_1787-Mittel.jpg
  • Kucharczyk.png
  • Lanz.png
  • Leonard.png
  • Limbourg.png
  • Mastrogeorgiou.png
  • Matthes.png
  • Michalski.png
  • Mikich_Sonia.png
  • Mueller-von-Blumencron.png
  • Mw_17_20160915_M100_UB_2206.jpg
  • Ostrovsky.png
  • Pick.jpg
  • Rainer.png
  • Scherzer.png
  • Schicketanz.jpg
  • Simavi.png
  • Smajlovic.jpg
  • Stepanova.png
  • Suarez.png
  • Sydorenko.png
  • Sz_09_20160915_M100_UB_0281.jpg
  • Tavberidze.png
  • Tempel.png
  • Tzogopoulos.png
  • Weidenfeld.png

video m100 2016

A visual summary of the M100 Sanssouci Colloquium 2016 "WAR OR PEACE, The return of geopolitics, disintegration and the radicalisation of society in Europe" and the M100 Media Award to the italian author Roberto Saviano. Political keynote: Federal Chancellor Dr Angela Merkel, laudation: Giovanni di Lorenzo (die Zeit)